Herzlich Willkommen bei Soda.s Wor(l)d! :O)

Gesundheitlich...

... geht es auf diesem Blog weiter! Alles was ich zuvor über die Schilddrüse verfaßt habe, hat mich genau dorthin gebracht. Und damit sich das nicht alles häuft und hier zu Verwirrung führt, trenne ich die beiden Blogs, auch wenn das eine ebenso ich bin wie dieses hier. :)

Eure Soda.







Sonntag, 6. Oktober 2013

Selbstbeobachtung / Freitag, 04.10.13

- Tabletteneinnahme 8:15 Uhr (wie gewohnt), 125 µg
-   9:00 Uhr: 36,03°C Temperatur, sehr gut
-   9:25 Uhr: Hunger wie verrückt, schon beim Duschen Magenschmerzen, Frühstück 1/3 Graubrot;
- 10:30 Uhr: weiteres 1/3 Graubrot, da Magen knurrt
- 10:32 Uhr: leichter Schwindel, wieder Gefühl das Boden auf mich zukommt;
- 10:50 Uhr: Gefühl von Herzrasen, müde Augen, Überforderung nach 15 min. Lesen, "alles schlägt auf mich ein"-Gefühl; dauerhaft schummriges Gefühl im Kopf; Flatterigkeit; feuchte, kalte Hände;
- 11-12:20 Uhr: Tuddelich im Kopf, aber annähernd Normalzustand (konnte schreiben, wenn auch langsamer und mit mehr Mühe als sonst);
- abwechselnd links u. rechts (vornehmlich rechts!) oberer Stirnbereich: stechender Kopfschmerz;

- 13:10 Uhr: Mittagessen fiel anfangs leicht, nach ca. 5-6 kleinen Bissen starker Schwindel, Magenschmerzen (kurzer, intervallhafter, drückender Schmerz); augenblickliche Schlappheit; einen Moment Sättigungsgefühl, eine Minute später wieder starkes Hungergefühl;

- 13:30 Uhr: ins Bett gelegt; Ruhelosigkeit, extrem gefroren, eiskalte Füße; linker Oberschenkel schmerzt (kann vom Sitzen auf Bürostuhl kommen!); rechte Wade fühlt sich verkrampft an;

- 14:35 Uhr: aufgestanden; beim Laufen Schwindel (leicht), wie er schon den ganzen Tag im Kopf stizt; leichtes Angstgefühl; Frieren (kalte Hände & Füße); schmerzhaftes Stechen hinter linker Augenbraue (Kopfstechen);

16:20 Uhr: manisches Augenrollen; ich versuche, die Augen nicht zu rollen, aber vor allem das linke Auge juckt und dreht und rollt sich automatisch, sobald ich die Augen schließe; führt zu schwerem Schwindel; selbst mit geschlossenen Augen übermannt mich alle 10 min ein Schwindelanfall;
3,5 Stunden im Bett gelegen: Magenkrämpfe (da nicht satt, nehme ich an), leichte Übelkeit, linker Arm & Bein bizzeln stark, kribbeln, schlafen ein; Stiche im Stirnbereich; linke Gesichtshälfte bizzelt leicht; weiterhin Schwindel auch mit geschlossenen Augen; Kopfschmerzen frontal & an beiden Schläfen, mehr linksseitig; linkes Auge drückt & schmerzt; starkes Angstgefühl;

- 19:50 Uhr: Stahlhelm-Gefühl; nachdem ich ein paar Häppchen Sandwichbrot im Bett gegessen habe, ist Aufstehen möglich; wackelig auf den Beinen, aber nicht mehr so schlimm wie Nachmittags;

- 21:00 Uhr: Schwindel setzt wieder ein, nachdem er fast 1 Std. nicht zu spüren war;

- 22:00 Uhr: starker Hunger, leichter Schwindel, Unruhegefühl // 22:30 Uhr ins Bett

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen