Herzlich Willkommen bei Soda.s Wor(l)d! :O)

Samstag, 5. Mai 2012

Traute Zweisamkeit

In der letzten Zeit habe ich mich sehr rar gemacht in der Netzwelt. Ich bitte geneigte LeserIn zu entschuldigen, doch das echte Leben jenseits des Glasfaserkabels ist mir einfach viel zu wichtig. All die schönen Momente, die ich in der letzten Zeit mit meinem Freund genießen durfte, die traute Zweisamkeit, die Gespräche, der Spaß, das Kuscheln und die gemütlichen Stunden vor dem Tivi - oft schweigsam und doch so aussagekräftig - bewegen meine Seele und mein Herz weit mehr, als ich je in Worte fassen könnte.

Sicher wird meine kleine Auszeit vom Netz nicht ewig dauern - doch wie heißt es so schön: "Gut Ding will Weile haben!" Dem habe ich nichts hinzuzufügen, denn ein Bild, ein Gedicht, der Gedankenfluss an sich kommen nicht auf Abruf. Somit habe ich mir auch schon früher - zu Zeiten des "echten, handfesten" Tagebuches - immer wieder Pausen genommen, manchmal dauerten sie Monate, ehe ich wieder ein paar Zeilen zu schreiben fand. Das Leben, über das wir BloggerInnen so munter dahertippen, will ja auch erstmal ge- und erlebt werden! ;)

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute! Wir lesen uns! :o)

Kommentare:

  1. Das RL sollte immer vorgehen, zumal du ohnehin nur 8 Follower und kaum cmts hast. Vielleicht sind aber auch deine Ansprüche an dich selbst zu hoch, was Texte betrifft.
    Danke für die Verlinkung meines Blogs in deinem Footer und für deinen cmt.
    LG Wieczorama (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das echte Leben geht sowieso immer vor! :) Davon ab schreibe ich hier auf meinem Blog nicht für's Publikum, sondern für mich, um Gedanken und Gefühle zu verarbeiten und auch meinem Gedankenstrom einfach mal freien Lauf zu lassen. ;) Ich hoffe Du nimmst es mir nicht krumm, aber das klingt bei Dir gerade so, als würden BloggerInnen nur für ihre "Leser" (=Follower) schreiben... wenn das bei einigen auch der Fall sein mag, so jedenfalls nicht bei mir. Anklang zu haben bzw. zu wissen, das die Worte ankommen, ist schön, aber das vornehmlich als Grund zu nehmen, um seine Gefühle mit anderen Menschen zu teilen ist die falsche Art der Verarbeitung. Ich brauche keine 400 oder mehr "Leser", die sich hier anmelden um nur ihren eigenen Blog zu "pushen", damit immer mehr Leute ihnen "folgen".

      Löschen