Herzlich Willkommen bei Soda.s Wor(l)d! :O)

Gesundheitlich...

... geht es auf diesem Blog weiter! Alles was ich zuvor über die Schilddrüse verfaßt habe, hat mich genau dorthin gebracht. Und damit sich das nicht alles häuft und hier zu Verwirrung führt, trenne ich die beiden Blogs, auch wenn das eine ebenso ich bin wie dieses hier. :)

Eure Soda.







Freitag, 6. April 2012

BKA-Trojaner / GEMA-Virus

Schock schwere Not, als ich Mittwoch Mittag den PC hochfuhr: ein Fenster öffnete sich, auf dem stand "Bundespolizei - Ihnen wird der Zugriff auf Ihren PC verwährt, weil Sie unter Verdacht stehen..." Sensibel, wie ich nun mal bin, war ich vor Schreck am Rande des Nervenzusammenbruchs, in meinem Kopf lief ein Tatort par excellece ab:
Ich sah mich schon im Verhörraum sitzen, ein Komissar stützt sich vor mir mit den Fäusten auf den Tisch und brüllt mich an... Horror pur! Tattrig, wie meine Händchen waren, versuchte ich meinem Freund eine sms zu schicken. Ich benötigte mehrere Anläufe, ehe mir dies auch gelang. Am Telefon dann, als Ralf mich anrief, konnte ich kaum sprechen, der Hörer wollte partout nicht an meinem Ohr bleiben, so sehr zitterte ich.

Als Ralf dann endlich zu Hause war, schmiss er kurzerhand den Laptop an (Mönsch, auf die Idee war ich gar net gekommen) und googlete kurz. Dann zeigte er mir, was genau das bedeutet, was da auf dem Monitor an unserem Rechner aufgegangen war: ein Virus! Und zwar mit die schlimmste Form, denn um den PC wieder "freischalten" zu können, soll man ca. 100 €uro zahlen, dann hätte man wieder Zugriff auf alle Funktionen.

Nur was jetzt tun, so als Laie was Viren betrifft? Und ärgerlich: wie konnte es überhaupt so weit kommen? Wir suchten und lasen uns also quer durchs Netz, überrascht wie viele Meldungen/Posts/Beiträge allein an diesem Tag über den Virus verfaßt worden waren. Allein durch das Aufpoppen eines Werbefensters (noch nicht mal durch das An- bzw. Zuklicken eben dieses!) kann man sich diesen Virus schon auf den PC holen. Na schönen Dank dann auch!

Wenn ihr also ein Bild auf dem Monitor habt, das aussieht wie eines von diesen (oder ähnlich), dann habt ihr euch auch diesen schicken Trojaner eingefangen: so sieht das Ding aus

Das Allerwichtigste ist jetzt: Ruhe bewahren, nicht die Nerven verlieren (so wie ich ;) ) und vor allem: nicht zahlen!

Was genau ihr nun tun müßt, um wieder Zugriff auf euren PC zu bekommen, seht ihr auf einer dieser Webseiten, auf denen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zu finden ist. Je nach Betriebssystem ist es unterschiedlich, welche Tasten ihr drücken müßt... das müßt ihr, leider, selber ausprobieren.

http://www.helpster.de/gema-virus-entfernen-so-geht-s_91101

http://www.redirect301.de/bundespolizei-trojaner-entfernen.html

http://blog.softwareload.de/rescue-cd-hilft-bei-viren-und-trojanern/



WICHTIG!: Die Virenschutzprogramme können diesen Trojaner nicht unbedingt erkennen, da er sich ständig verändert. Wichtig ist das ihr euren Virenschutz im abgesicherten Modus updatet! Dazu müßt ihr den PC unter "abgesicherter Modus mit Netzwerktreibern" hochfahren! Alles Updates, die zuvor gemacht wurden, sind u. U. schon hinfällig.


Viel Glück! 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine Ausführungen. Ich hatte mich schon informiert, gleich als ich von dem Ding gehört habe.
    Vielen Dank für deinen cmt. Von dem hübschen Anstrich der Plattenbauten sollte man sich nicht zu sehr beeindrucken lassen. Zwar ist dadurch schon mal deutlich, dass die Häuser gepflegt werden, aber sie können trotzdem schlimme Mankos haben, z.B. Hellhörigkeit, was bei so vielen Menschen auf einem Haufen zu Problemen führt. Auch glaube ich, dass bei einer derartigen Massenunterkunft immer viele Problema auftauchen, aber je tiefer die Siedlung im Niveau ist, desto schlimmer ist alles. Von Berlin weiss ich, dass es sehr große Unterschiede bei den Hochhäusern gibt. Bei mir in der Nähe ist eine Siedlung, der sieht man es nicht nur an, sondern die stinkt auch schon lange.
    LG
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sicher, das sind nur Äußerlichkeiten. Dennoch halte ich auch das für wichtig, denn wenn man das Gefühl hat, sich dort wohl fühlen zu können, dann nimmt das doch schon ein wenig Druck. Ich wohne selber in einem Sozialbau - wenn es auch keine Siedlung ist, denn davon gibt es hier auch so einige, nur eben nicht direkt im Stadtinneren. Aber unser Haus hier ist wirklich sanierungsbedürftig - und hellhörig noch dazu. -- Im Vergleich zu den Siedlungsbauten jedenfalls bei uns hier im Umkreis ist das schon ganz hübsch anzusehen, das meinte ich eigentlich :)

      Löschen