Herzlich Willkommen bei Soda.s Wor(l)d! :O)

Gesundheitlich...

... geht es auf diesem Blog weiter! Alles was ich zuvor über die Schilddrüse verfaßt habe, hat mich genau dorthin gebracht. Und damit sich das nicht alles häuft und hier zu Verwirrung führt, trenne ich die beiden Blogs, auch wenn das eine ebenso ich bin wie dieses hier. :)

Eure Soda.







Sonntag, 22. April 2012

Marco Beltrami: Father's Funeral

In einem Film (wieder-)entdeckt, dieses herrliche, unvergleichlich schöne, wenn auch kurze doch umso schmerzhaftere Musikstück: Marco Beltrami's "Father's Funeral". 




Marco Beltrami's Musik ist in vielen sogenannten "Blockbustern" schon fast ein Ritual, eine Tradition: hat er immer mit viel Intensität und dem "gewissen Gespür" komponiert. Doch in diesem Film, der nach außen (für Menschen, die nicht hinsehen und -hören wollen) oberflächlich anmuten mag (da eine Comicverfilmung, die generell mit den Vorurteilen der Oberflächlichkeit und des Irrealismus zukämpfen hat), geht sie so viel mehr unter die Haut und untermalt - ohne je aufdringlich zu sein - jede einzelne Szene, erfaßt alle Höhen und Tiefen und mahnt dem wahren Sinn des 'höllischen' Spektakels nur die wahre Aussage ab: das Gute ist nur dann unbesiegbar, wenn man es zuläßt und daran glaubt!

Die Szenerie (des Filmes):


Durch den Maschinenmenschen Karl Ruprecht Kroenen kommt Professor Broom ums Leben / Professor Broom hat Hellboy  (den "Jungen aus der Hölle", den die schwarzmagische Thule-Gesellschaft der Nazis geschaffen hat um Hitler zur endgültigen Machtübernahme über die Erde zu verhelfen) als kleinen Jungen gefunden und wie ein Vater großgezogen. Wenn auch ihr Verhältnis oft von Streit geprägt war, so doch auch von tiefer, aufrichtiger Liebe zueinander.

So irreal ist das doch gar nicht... und es rührt mich immer wieder zu Tränen...

Kommentare:

  1. Hallo Soda
    wieder eine hilfreiche Filmrezension, sogar mit Videoeinlage - gefällt mir! Auch gefällt mir deine neu angefertigte Untestschift/Signatur für die Posts. *lächel* Ist das deine eigenen Handschrift oder ein Schriftfond?
    ¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸
    Danke für deinen Kommentar, über den ich mich gefreut habe. Es war ziemlich schwierig an die Schafe - waren übrigens doch keine Ziegen muuhahaha - soweit heranzukommen, dass ich sie fotografieren konnte. hihi Insofern habe ich mich noch mehr über das positive Feedback gefreut.
    ¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸.•´`•.¸
    Dir einen schönen Rest-Sonntag
    ♥lich
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, das es Dir gefällt! :) Ja, das ist meine eigene Unterschrift, so wie ich normal schreibe *grinz

      Löschen