Herzlich Willkommen bei Soda.s Wor(l)d! :O)

Dienstag, 12. Juni 2012

❁ Fantasyrama in der Open Beta ✾

Grafik by Bigpoint

Ich konnte natürlich nicht widerstehen... Nicht das ich einen Beta-Game-Fimmel hätte, auch nicht, das ich zu gerne zocke... nein, nein. Aber ich bin sooo neugierig! Kaum das ich erst vor Kurzem bei Browsergames.de gelesen hatte, das Fatasyrama erscheinen soll, wurde ich ganz hibbelig, wie ein Kind, das sich auf die
Weihnachtsgeschenke freut und am liebsten schon mal im elterlichen Schlafzimmerschrank speluren gehen will. Und als ich gestern dann den offiziellen Banner zum Registrieren sah, klickte ich kurzentschlossen drauf und registrierte mich.

Heute also das erste Fazit und somit eine kleine Spiel-Vorstellung! 

Wer "Farmerama" kennt findet sich in diesem "zauberhaften" Gartenspiel sehr schnell zurecht, denn im Prinzip ist es 1:1 übernommen. Auch hier gibt es verschiedene Pflanzen mit unterschiedlichen Wachstumszeiten (die - oh Wunder! - sogar in der selben Reihenfolge die exakt selben Wachstumszeiten haben wie die Pflanzen bei Farmerama), diverse Tierarten in ihren Gehegen, eine Futtermühle, einen Wasserspeicher, Aufträge von Feen die ein paar Punkte und Pennies in die Kasse schwemmen, etc. - und natürlich die Möglichkeit, alles mögliche mit Echtgeld zu erwerben. Ebenso erhält man auch hier (siehe Farmerama *g) die Möglichkeit, ab Level 17 eine weitere Anbaufläche freizuschalten, die von "Gefährten" (also Nachbarn, die ein bißchen mehr als nur Nachbarn sind und somit auch Punkte abgeben, wenn sie ein Level-up erhalten) freigeräumt werden muss, ehe sie urbar gemacht werden kann.

Reizvoll an diesem Spiel ist somit weniger Sinn und Zweck dieses Games, sondern vielmehr die glatte Oberfläche und die wunderschönen Pflanzen sowie Tiere und Bäume, um die man sich kümmern muss. Diese neuen und zauberhaften Blumen- und Tierarten sind farbenprächtig und detailreich in Szene gesetzt und allemal einen näheren Blick wert. Untermalt wird das bisher noch ruhig dahinplätschernde Geschehen dieses magischen Gartens von new-age-mäßiger Panflötenmusik, die zum Relaxen und gemütlichen Farmen einlädt.

Schlecht gemacht: obwohl kein Misthaufen vorhanden ist, muss man die Tiergehege entmisten. Eine völlig sinnfreie Klick-Geste, die man sich hätte sparen können. Ebenso wieder von den anderen Games übernommen das typisch umständliche Bigpoint-Postsystem. Darüber bin ich wohl am meisten enttäuscht, denn ich hatte gehofft, das "Fatasyrama" ein wenig mehr in die Social-Games-Ecke driften und somit auch einen Chat bieten würde - zumindest mit den Nachbarn.

Doch da das Spiel noch in der Open Beta ist, kann noch alles mögliche geändert werden. Folglich sind auch die kleineren Spielfehler - wie beispielsweise die Ernte-Buttons unten, die gefühlte siebenunddreißig Meter vom Feld entfernt aufgehen und das Abernten doch mühsam machen - zu verzeihen und tun dem Spielspaß keinen Abbruch!

Wer entspannende Unterhaltung für Nebenbei sucht ist hier genau richtig! Auch für Farm-Unerfahrene und gänzliche Gärtner-Neulinge ist dieses Spiel ruckzuck (will sagen in Minutenschnelle) zu durchblicken und bieten ein klein wenig Abwechslung zum oft farblosen Alltag.

Bild klick zum Vergrößern! :)
ich habe mir für euch extra ein wenig Mühe
beim Anpflanzen gegeben,
damit ihr diese schönen Pflanzen sehen könnt :o)

Kommentare: